Schulhaus Vernay

vernay_141003_Innenraum

Das Gebäude versteht sich als eine Addition von drei Volumen, die einen gemeinsamen Innenhof aufspannen. Die drei Volumen erinnern in ihren Dimensionen an traditionelle Ställe und vermitteln mit iher Anordnung zwischen der Weite der Ackerfelder und der losen Einfamilienhaus Struktur. Sie übernehmen die Massstäblichkeit des Ortes und fügen sich dezent in die Landschaft ein. Durch die drei Volumen entsteht im Innern ein zentraler Erschliessungsraum von welchem man die unterschiedlichen Nutzungen betritt. Gleichzeitig verbindet er die Nutzungen und schafft Sichtbezüge innerhalb des Gebäudes. Der zentrale Raum fördert die Gemeinschaft innerhalb des Gebäudes, ein Ort der Begegnung, des Austauschs.

 

Ort: Vernay, FR | Status: 1. Rang, Wettbewerb 2010 | Bauherr: Gemeinde Vernay, FR

vernay_141003_EG-sit

vernay_141003_OG

vernay_141003_qs